Startseite.
Wir über uns.
Stempelkunde.
Stempel gesucht.
Schriftenreihe.
Gildebrief.
Termine.
Partner.
Unsere Schriften.
Kontakt.
Email-Verzeichnis.
Impressum.
Poststempelgilde e.V.
Vereinigung der Sammler, Forscher und Prüfer von Abstempelungen
und von Sondergebieten der Deutschland-Philatelie

Letzte Aktualisierung  15.08.2014

Besucher ab 01.01.2008

 

Wir über uns

Rezension Band 1501

 

Julius Bochmann: Katalog der deutschen Gelegenheitsstempel

- Maschinenserienstempel Deutsches Reich 1918 - 1945,

ergänzt und bearbeitet von Paul-Jürgen Hueske

 

Nachdem bereits Helmut Oeleker 2010 eine komplette Neubearbeitung der Maschinen-Serienstempel der SBZ und der DDR, Teil des Bochmann-Kataloges, vorgelegt hat, folgt in diesem Jahr die Neubearbeitung der Maschinen-Serienstempel des Deutschen Reiches.

Paul-Jürgen Hueske, bekannt als Autor vieler philatelistischer Fachbücher, hat sich über mehrere Jahre mit den Serienstempeln des Deutschen Reiches befasst. Resultat dieser Arbeit, bei denen Sammlerfreunde aus ganz Deutschland mitwirkten, ist der nun vorliegende Band. Hatte die Auflage von 1957 noch 50 Seiten Umfang zu bieten, so ist die Neubearbeitung auf mittlerweile über 200 Seiten angewachsen. Neben der bekannten Auflistung der verschiedenen Serien sind jetzt alle Stempel abgebildet. Die Angaben der Verwendungsorte findet man genauso bei der entsprechenden Serie, wie Zusatzinformationen, die früher über mehrere Hefte verteilt veröffentlicht worden sind. In einer alphabetischen Auflistung der Maschinenserienstempel kann man schnell den gesuchten Stempel finden, in weiteren Verzeichnissen die Orte, in denen Serienstempel verwendet wurden, sowie mit einer zusätzlichen Ortsübersicht der dort verwendeten Serien. Darüber hinaus wurde das Werk um eine Übersicht der bei der Feldpost verwendeten Serienstempel und der nach 1945 weiterverwendeten Serienstempel ergänzt.

Viele bislang nicht belegte Stempelorte konnten nun nachgewiesen werden, auch neue Verwendungsorte wurden gefunden. Ohne das Bochmann-Nummernsystem zu durchbrechen, wurden sogar neuentdeckte Serienstempel aufgenommen. Auf der anderen Seite wurden Stempel gestrichen, die nicht durch Maschinen ausgeführt wurden. Diese werden in dem Teil der Handserienstempel mit aufgenommen, der für eine spätere Veröffentlichung vorgesehen ist.

Mit aktuellen Preisen versehen gibt dieser Katalog den Freunden dieses beliebten Sammelgebietes umfassende Informationen an die Hand. Auch für Motivsammler dürfte dieser Katalog von Interesse sein, da sie alle Stempelbilder auf verwendete Motive überprüfen können.

Die Poststempelgilde e.V. freut sich im Jahre ihres 75jährigen Gründungsjubiläums, dieses wegweisende Stempelwerk den Philatelisten zur Verfügung stellen zu können. Unser besonderer Dank gebührt dem Autor und Bearbeiter: Paul-Jürgen Hueske.

 

 

208 Seiten, über 400 Abb. In Farbe und s/w, DIN A 5 broschiert. Erschienen als Band 1501 in der Neuen Schriftenreihe der Poststempelgilde e.V. Preis: 18,00 € für Nichtmitglieder, 15,00 € für Mitglieder der Poststempelgilde und des Bücherringes (Infla Berlin und Neues Handbuch der Briefmarkenkunde), alles zuzüglich Versandkosten.

 

Bezug bei: Literaturstelle der Poststempelgilde e.V., Grabbeweg 36 a, 59494 Soest, info@poststempelgilde.de


Shop



Zurück